Allgemein

Gemeinsam zum Rainbowflash 2018

Liebe Menschen!

Am Donnerstag, den 17.5., findet wieder der Rainbowflash anlässlich des International Day Against Homophobia and Trans*phobia (IDAHOT) statt. Wir möchten mit euch auf dem Rathausmarkt Luftballons steigen lassen und unsere Solidaritäts- und Pride-Botschaften auf die Reise schicken. Je mehr, desto bunter! 🙂

Alle, die nicht allein zum Rathausmarkt gehen wollen, laden wir ein, am Donnerstag ab 17:30 Uhr ins Queer-Referat zu kommen, von wo wir um 18:00 Uhr gemeinsam aufbrechen werden. Für alle, die möchten, gibt es die Möglichkeit, sich noch mit einem Plakat/Schild, Banner oder mit Flyern und Aufklebern zu bewaffnen, um damit die Menge (und/oder sich selbst) zu versorgen.
Wir freuen uns auf eine tolle Flash-Demo mit euch!

Hier der Link zur Facebook-Veranstaltung (auch ohne Account einsehbar): https://www.facebook.com/events/631195850564778/

Wahlvollversammlung des Queer-Referat 2018

Einladung zur Vollversammlung mit Wahl der Referatsleitung

 

Liebe Menschen,

Wir laden zur Wahlvollversammlung des Queer-Referats ein:

 

Mittwoch, den 30. Mai 2018 um 14:45 im Queer-Referat (VMP5 0039)

 

Folgende Tagesordnung wird vorgeschlagen:
TOP 1:            Begrüßung und Formalia

TOP 2:            Neuwahl der Referatsleitung
TOP 2.1:         Wahl einer Wahlleitung
TOP 2.2:         Überprüfung der Wahlberechtigungen
TOP 2.3:         Entlastung der alten Referent*innen
TOP 2.4:         Wahl der Sprecher*innen
TOP 2.5:         Wahl der Referent*in mit Stimmberechtigung im AStA
TOP 2.6:         Wahl der Referent*in mit stellvertretender Stimmberechtigung.

TOP 3:            Ausblick auf das kommende Semester

TOP 4:            Ende und gemütliches Zusammensein

Es sind jeweils die aktuelle Wahlordnung (2015) und die durch die Satzungs VV beschlossene Wahlordnung (2018) die ihre Wirksamkeit erst bei Bestätigung durch das Studierendenparlament entfaltet. Da zum Zeitpunkt der Einladung dies nicht klar ist welche Wahlordnung befinden sich auch beide im Aushang.

Die Einladung und unsere Wahlordnung könnt ihr auch an einem Aushang an unsere Pinwand im AStA oder auf unserer Webseite unter www.queer.uni-hamburg.de einsehen.

 

2018 Wahleinladung

Wahlordnung 2015

Wahlordnung 2018

Veranstaltungen im Sommersemester 2018

Montag

 

 


10:00 – 12:00 Brunch & Lektüre*
ab 19:30 Spieleabend
Dienstag

 


15:00 – 18:00 SM-Café
ab 19:30 LesBi-Campus
Mittwoch

 

 


19:00 – 21:00 Ringvorlesung „Jenseits der Geschlechtergrenzen“
c/o AG Queer Studies – für Infos siehe www.agqueerstudies.de
Raum0079
Donnerstag


ab 19:30 Queer Cinema
*Zum ersten und dritten Montag des jeweiligen Monats
Kurzfristige Änderungen oder Events werden auf Facebook kommuniziert.

Interaktives Seminar: Aufstehen gegen rechte Stammtischparolen – 12.12.2017

Immer wieder, viel zu oft und immer öfter begegnen uns im Alltag diskriminierende und/oder menschenverachtende Äußerungen, die wir entweder zufällig in der Bahn mitanhören müssen oder die uns direkt ins Gesicht gesagt werden. Häufig sind wir so überrumpelt von dem, was wir hören, dass wir unfähig sind, unsere Ablehnung deutlich zu machen oder gar zu argumentieren.
Zwei Teamer der „Stammtischkämpfer*innen“ vom Aktionsbündnis „Aufstehen gegen Rassismus“ kommen zu uns und zeigen, wie rassistischen und anderen rechten Parolen entgegengetreten werden kann. Das Seminar zielt auf Empowerment der Teilnehmer*innen ab und darauf, sie in solchen Situationen sprachfähiger zu machen.
Anhand einer Powerpointpräsentation werden wir diskutieren, wie die Situation, in der man sich befindet, Einfluss auf die Handlungsmöglichkeiten hat, und wie man auf gängige Parolen reagieren kann. Anschließend wird es eine Übung zur Überwindung der Schrecksekunde geben.

Das Seminar wird am Dienstag, den 12.12.2017 von 17:00 bis 18:30 Uhr auf dem Campus der Uni Hamburg im Gebäude Von-Melle-Park 9 (VMP 9) in Raum S30 stattfinden

Wir freuen uns auf euer Kommen und eine spannende Veranstaltung! Kurzfristige Veränderungen werden auf dem Veranstaltungslink auf Facebook gepostet

 

 

Vortrag: Mythos Gender Pay Gap? – 20.11.2017

Frauen verdienen laut OECD in Deutschland 21% weniger als Männer.

Einerseits gibt es große Parteien, die sich die Bekämpfung der Gehaltsunterschiede zwischen Männern und Frauen auf die Fahnen geschrieben haben. Andererseits gibt es immer wieder Artikel in großen Zeitungen, die vorrechnen, dass es gar keine Gehaltsunterschiede gibt. Dort heißt es: Frauen verdienen zwar weniger, aber sie arbeiten auch in anderen Jobs und auf niedrigeren Karrierestufen als Männer. Sind Frauen also selbst schuld, wenn sie weniger verdienen? Gibt es gar kein Problem?
Unser Referent will dieser Ansicht etwas entgegensetzen!

Der Vortrag wird zuerst die Unterschiede in den Karrieren von Frauen und Männern behandeln. Anschließend, werden einige Erklärungen vorgestellt: Werden Mädchen und Ju

ngen unterschiedlich erzogen? Haben Frauen andere Interessen als Männer? Werden Frauen auf dem Arbeitsmarkt diskriminiert? Und natürlich: Wieso sind Haushalt Erziehung der Kinder trotz aller Veränderungen immer noch häufiger die Aufgabe der Frau?

Plus: Wie lassen sich Gehaltsunterschiede zwischen Hetero- und Homosexuellen erklären?

Der Vortrag findet vorrausichtlich am 20.11.2017 von 17 – 19 Uhr in Von-Melle-Park 9 (ehemalige HWP) im Raum B130 statt.